22.11.2018

Gymnasium Gerresheim erneut als MINT-freundliche Schule zertifiziert


Erfolgreicher Ausbau des MINT-Profils bringt die erneute Zertifizierung

 

Bereits 2015 erhielt das Gymnasium Gerresheim das Zertifikat "MINT- freundliche Schule". Bundesweite Partner der Initiative »MINT Zukunft schaffen!« zeichnen in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.

 

In diesem Jahr wurde das Gymnasium Gerresheim erneut mit dem Signet »MINT-freundliche Schule« geehrt. Marc Oliver Veit, Koordinator für Naturwissenschaften und Cornelia Wilfert, stellv. Schulleiterin und Lehrerin für Biologie und Erdkunde, nahmen die Urkunde am 30. Oktober im Rathaus Dortmund entgegen. Sie dokumentiert, dass die Schule das Profil der so genannten MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik in den vergangenen Jahren weiter geschärft hat.

 

Was steckt hinter dem Profil des Gymnasiums?

 

Die Schule bietet ihren Schülerinnen und Schülern beginnend mit der Klassenstufe 5 die Möglichkeit einer naturwissenschaftlichen Schwerpunktsetzung. Zusätzlich zum regulären Unterricht in den naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Chemie und Physik sowie in Erdkunde setzen  sich die Schülerinnen und Schüler in den Klassenstufen 5 und 6 im Schwerpunktfach "Praktische NaturWissenschaften"  durch eigene Beobachtungen und Experimente entdeckend und vertiefend mit naturwissenschaftlichen Phänomenen auseinander. Mit der Wahl eines Biochemie- oder Informatikkurses im Rahmen des Differenzierungsangebots der Mittelstufe kann diese Schwerpunktsetzung fortgeführt  und durch das Angebot von Grund- und Leistungskursen in allen Naturwissenschaften, in Mathematik und Informatik kann diese Schwerpunktsetzung auch in der gymnasialen Oberstufe beibehalten werden.

 

Daneben gehören die Förderung von Wettbewerbsteilnahmen, ein differenziertes naturwissenschaftlich-technisches  AG-Angebot und die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern wie dem Neanderlab Hilden, dem Zweckverband Unterbacher See, der Sternwarte Erkrath und der Heinrich- Heine- Universität Düsseldorf zu den tragenden Säulen des MINT-Schwerpunkts des Gerresheimer Gymnasiums.